Back To Top

6. August 2018 – FILM: Beresina oder die letzten Tage der Schweiz

MO, 20.15 Uhr

Ein­tritt frei, Kol­lek­te
Thea­ter­beiz offen ab 18 Uhr

Hohe Schweizer Militärs und Politiker geraten wegen eines schönen russischen Callgirls in Teufels Küche. Rütli- und Réduit-Satire von Daniel Schmid aus dem Jahr 1999.

Die schö­ne Iri­na (Ele­na Pano­va) gerät als rus­si­sches Call­girl in ein für sie mär­chen­haf­tes Land: die Schweiz. Vom zwie­lich­ti­gen Anwalt Alfred Wald­vo­gel (Ulrich Noe­then) und des­sen Freun­din Char­lot­te De (Geral­di­ne Chap­lin) wird Iri­na an einen wach­sen­den Kun­den­kreis von Ver­tre­tern aus Wirt­schaft und Poli­tik, Mili­tär und Medi­en ver­mit­telt.

Im fer­nen Elek­tro­s­tal ver­folgt ein gros­ser Fami­li­en­clan begeis­tert Iri­nas Auf­stieg im Para­dies. Sie selbst jedoch gerät immer mehr in ein undurch­sich­ti­ges Laby­rinth von dubio­sen Machen­schaf­ten, Intri­gen und Skan­da­len. Immer­hin ver­spricht Wald­vo­gel, dass Iri­na für ihre Diens­te den Schwei­zer Pass erhal­ten wird. Und Alt-Divi­sio­när Stur­zen­eg­ger (Mar­tin Ben­rath), ihr Stamm­frei­er und väter­li­cher Freund, nimmt sie mit auf eine patrio­ti­sche Schwei­zer­rei­se, die als Höhe­punkt in das legen­dä­re Alpen­ré­du­it führt. Betro­gen von ihren angeb­li­chen Freun­den und mit Lan­des­ver­weis bedroht löst Iri­na durch ein Miss­ver­ständ­nis den «Bere­si­na-Alarm» einer Geheim­or­ga­ni­sa­ti­on alter Patrio­ten aus, mit unge­ahn­ten Fol­gen für sie und die Schweiz.
«Bere­si­na oder Die letz­ten Tage der Schweiz» fei­er­te am 7. August 1999 auf der Piaz­za am Fes­ti­val in Locar­no Pre­mie­re. Bei der Urauf­füh­rung wur­de Dani­el Schmid ein Ehren­leo­pard ver­lie­hen. Die Sati­re wur­de zu sei­nem erfolg­reichs­ten Film. Dar­in nimmt er mit sei­nem Dreh­buch­au­tor Mar­tin Suter anhand einer Affä­re um ein rus­si­sches Call­girl die Rüt­li- und Rédu­it-Sze­ne der Schwei­zer Poli­tik auf die Schip­pe. Schmids Sati­re ist aber kei­nes­wegs gif­tig, son­dern in sei­nen eige­nen Wor­ten eine «Lie­bes­er­klä­rung an das Land, in dem wir auf­ge­wach­sen sind und das uns geprägt hat».

2.8. – 1.9.2018

6. August 2018 – FILM: Beresina oder die letzten Tage der Schweiz